4selected mediendesign GmbH hat 4,68 von 5 Sterne | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com
 |  TEL: +49 30 / 863 03 380

Mobile Website: Mit mobilen Online Strategien Kunden gewinnen, begleiten und langfristig binden

Mobile Website

35 Millionen Menschen greifen allein in Deutschland zum Smartphone, um zu telefonieren, sich zu informieren und sich zu unterhalten. Die Zahl der Smartphone User wird laut Kommunikations­ und Marketingexperten weiter ansteigen und stellt einen lukrativen Ausgangspunkt für mobile Werbestrategien dar. Eine mobile Website ist gibt Ihnen eine weitere Möglichkeit zur Neukundengewinnung.

“Zwar wissen viele Unternehmer, wie wichtig die mobile Präsenz ist, da sie oftmals selbst die Vorzüge des mobilen World Wide Webs schätzen. Doch die Nutzung mobiler Online Marketing Strategien erscheint für sie oftmals schwierig.” erläutert der Geschäftsführer der Online Marketing Agentur 4selected. “Mit der entsprechenden fachlichen Unterstützung lassen sich in enger Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern mobile Online Strategien entwickeln, die über die einfache Transformation der bestehenden Homepage in eine mobile Website bzw. App hinausgehen. Die hohe unternehmerische Expertise unserer Kunden führt in Kombination mit unserer praxisorientierten Marketingkompetenz zu individuellen, mobilen Onlinekonzepten, die überzeugen.”

Tipps zur Erstellung einer mobilen Website Grundsätzlich erfolgt die Erstellung einer mobilen Website bzw. App in folgenden Schritten:

1. Durchdachte Bestimmung der Wunschdomain


2. Entwicklung und Umsetzung der Inhalte

3. Einbindung des Corporate Designs


4. Ausführliches Testen mit darauf folgenden Optimierungen bzw. dem Start der App bzw. mobilen Website


5. Anbieten der mobilen Webinhalte

Bei der Auswahl der Wunschdomain ist zu beachten, dass diese sich namentlich stark am Unternehmensnamen bzw. an der bestehenden Website orientieren sollte. Erscheint nach dem Aufrufen einer mobilen Website oder einer App eine unerwartete Seitenbezeichnung, sorgt diese für unnötige Skepsis bei den Usern.

Bei der Auswahl der Inhalte für ein mobiles Marketingkonzept muss das inhaltliche Rad nicht neu erfunden werden. Es geht vielmehr darum, die bestehenden Werbestrategien mithilfe der erweiterten Möglichkeiten von Smartphones und Tablets weiterzuentwickeln. Das Einbinden von Ortungsdiensten, Social Media Anwendungen und somit die Erstellung vollkommen neuer Kundenservices für unterwegs sollte, laut Lars Foth, besondere Beachtung bei der Entwicklung mobiler Online Strategien finden. Die Verwendung von schon in der klassischen Webpräsenz vorhandenen Textpassagen wird dabei von Suchmaschinen nicht als Duplicate Content gesehen. Das Wiederfinden in der mobilen Version wertet die bereits bestehenden Inhalte in der Suchstatistik sogar auf. Eine Reduzierung des Inhalts ist nur sinnvoll, wenn sie der Darstellung und Nutzerfreundlichkeit in der mobilen Version dienen. Zu stark eingeschränkte Inhalte führen nicht selten zu einer Enttäuschung der Nutzererwartungen. User wollen in der mobilen Version in der Regel Vertrautes wiederentdecken.

Um für den User interessant zu bleiben, ist die Pflege und Aktualisierung der mobilen Internetpräsenz von besonders hoher Bedeutung. Marketing Experten warnen jedoch vor der Idee, Pop­Ups für Aktualisierungen und spezielle Inhalte zu nutzen. Diese werden von vielen Nutzern (wie auf herkömmlichen Websites auch) als belästigend und störend empfunden. Ein Eindruck der ein negatives Licht auf den Inhaber der Website werfen kann.

Mindestens ebenso wichtig wie die inhaltliche Gestaltung zeigt sich das Design mobiler Marketingkonzepte. Dieses sollte einen hohen Wiedererkennungswert haben und dem Corporate Design entsprechen. Bei der Auswahl verschiedener Funktionalitäten, Bilder und Videos sind auch die Ladezeiten zu berücksichtigen. Sind diese zu lang, ist die Gefahr hoch, dass User die Betrachtung der mobilen Website abbrechen. Dennoch ist ein Verzicht auf anschauliche, mobile Webinhalte nicht empfehlenswert, weil viele User ihre Gewohnheiten und Ansprüche aus nicht mobilen Weberfahrungen auf Tablet und Smartphone übertragen. Für das Einbinden von Videos sollten HTML­Tags bevorzugt werden, da Flashversionen nicht auf allen mobilen Endgeräten abspielbar sind.

Bevor eine mobile Website oder eine App online geht, ist ein umfassender Test von hoher Bedeutung. Die Bewertung einer App und somit auch der Unternehmensname leiden, wenn verschiedene Komponenten nicht funktionieren oder die App immer wieder abstürzt. Diese negativen Erfahrungen übertragen sich unter Umstände auf die Unternehmensreputation. Der Qualitätscheck sollte von Fachexperten vorgenommen werden, um eine möglichst hohe Sicherheit hinsichtlich der Funktionstüchtigkeit zu erlangen.

Die Präsentation der mobilen Webinhalte kann über verschiedene Wege erfolgen.
Zu ihnen zählen:

  • der automatische Aufruf, wenn die klassische Website-Adresse von einem Smartphone oder Tablet geöffnet wird,
  • der Verkauf via Online Store, wenn es sich um eine App handelt,
  • die Verlinkung auf der eigenen Homepage und
  • die Einbindung in Printmedien via QR­Code, der mit Tablet oder Smartphone eingescannt werden kann.

Mobile Statistiken, die Marketingverantwortliche kennen sollten:

Die folgenden Zahlen und Studien zeigen eindrucksvoll, warum Unternehmen den Trend des mobilen Marketings auf keinen Fall verpassen sollten. Besonders kleine und mittlere Unternehmen können es mit den richtigen Marketingstrategien schaffen, größeren Konkurrenten einen Schritt voraus zu sein, wenn sie die folgenden Entwicklungen für sich nutzen:

  • 113 Millionen Mobilfunkanschlüsse bestehen derzeit in Deutschland und weniger als ein Drittel nutzt diese für die Verwendung eines Smartphones. Das wird sich in den kommenden Jahren weiter zugunsten des mobilen Internets verändern.
  • Drei von vier Menschen verlassen das Haus nie ohne ihr Mobiltelefon.
  • 25 der 35 Millionen Smartphone Besitzer benutzen regelmäßig ihren mobilen Internetzugang.
  • Neben dem Schreiben von SMS und dem Aufnehmen von Fotos, zählt die Nutzung von Apps zu den beliebtesten Funktionalitäten von Smartphones.
  • Die Nutzungsintensität von Mobilfunkgeräten erreicht in den Abendstunden ab 18 Uhr ihren Höhepunkt.
  • Smartphone, Tablet und Handy werden immer häufiger parallel zum Fernseher genutzt.
  • Am häufigsten wird das Smartphone Zuhause, unterwegs in Wartesituationen sowie in Cafés und Restaurants aktiv verwendet.
  • In App Stores wurden 2013 mehr als 100 Milliarden Apps hochgeladen. 2017 soll sich diese Zahl sogar bei 253 Milliarden Apps pro Jahr bewegen.

Sie möchten erfahren, wie Sie die aktuellen Trends für Ihr Unternehmen nutzen? 4selected hilft Ihnen, die Online Strategien zu finden, die zu Ihnen und Ihren Erfolgszielen passen. Von der App­Entwicklung über die Steigerung der Conversion Rate bis zur Zielgruppenanalyse stehen wir Ihnen für die stetige Weiterentwicklung Ihres Unternehmens zur Seite.

Written by

4selected Mediendesign GmbH: Mit einem 20-Köpfigen Experten-Team sind wir Ihre Webdesign und SEO Agentur aus Berlin

Erfahrungen & Bewertungen zu 4selected mediendesign GmbH